Treten Sie mit uns in Kontakt!

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Kontakt

Distributed Order Management

Unser System für Distributed Order Management plant und steuert alle Prozesse Ihres Logistiknetzwerks. Als zentrales System zwischen Lager, Transport und Warenwirtschaft verschafft es somit den übergreifenden Blick auf die verfügbaren Bestände, die Auslastung der Ressourcen im Lager und die Transportkapazitäten. Über Leitstandsdialoge innerhalb der Lösung ist eine Statusverfolgung der Logistikprozesse in jeder benötigten Differenzierung über das gesamte Logistiknetzwerk möglich.

Solution Sheet

Körber Distributed Order Management

Optimierung von Supply Chain Prozessen auf Netzwerkebene.

Jetzt herunterladen (Englisch)

Transparenz und Komplexität sind zentrale Herausforderungen

Sobald das Logistiknetzwerk komplexer wird, sobald Lieferanten, Dienstleister und Kunden in die Sicht auf Warenströme und Bestände einbezogen werden müssen, sobald Sie mehrere Distributionsstufen und Lagerstandorte überwachen und effizient steuern müssen, entsteht eine Lücke zwischen den Warenwirtschaftssystemen auf der einen Seite und den Systemen zur operativen Steuerung der Lager- und Distributionsstandorte sowie der Transporte auf der anderen Seite. Genau hier setzt das Distributed Order Management an und löst diese Herausforderungen:

  • Sobald mehere Lager- und Transportoptionen für die Ausführung der Aufträge verfügbar sind, ist eine optimale Zuordnung der Aufträge zu diesen Optionen erforderlich.
  • Dabei ist die kosteneffiziente Ausführung der Aufträge bei Einhaltung der stetig steigenden Kundenerwartung gefordert – insbesondere, wenn Aufträge von mehreren Lagern ausgeführt werden müssen.
  • Stetig anspruchsvollere Service-Level-Agreements (SLAs) der Kunden und Partner müssen berücksichtigt werden.
  • Die netzwerkübergreifende Transparenz der verfügbaren Bestände, der standortspezifischen Ressourenauslastung in den Lagern und der Transportkapazitäten ist für die Planung und Steuerung unerlässlich.
  • Lieferanten, Dienstleister und Kunden erwarten ebenfalls die erforderliche Transparenz der Warenströme und Track&Trace Funktionen.
  • Die Nachvollziehbarkeit aller Warenbewegungen und verteilten Supply-Chain-Prozesse im Netzwerk wird von den Kunden und Geschäftspartnern selbstverständlich erwartet.

Eine Lösung zur Steuerung Ihres Logistiknetzwerks

Unsere DOM-Lösung ist eine integrierte Supply-Chain-Anwendung, die die Planung und Steuerung der Prozesse Ihres gesamten Netzwerks ermöglicht. Eine an den Kapazitäten ausgerichtete Zulaufsteuerung, ein zentrales Auftragsmanagement und eine Optimierung der Nachschubversorgung bilden die funktionale Basis für die netzwerkübergreifende Optimierung der Lager- und Handlingressourcen. So können Sie Termine und Servicevereinbarungen mit Ihren Kunden treffsicher erfüllen. Zugleich lässt sich ein leistungsfähiges und übergreifendes operatives Logistik-Controlling realisieren, da einheitliche Kennzahlen im gesamten Netzwerk erhoben und ausgewertet werden können.

Referenz

40.000 Verkaufs-standorte und zahlreiche Läger

Wie einer der größten deutschen Einzelhändler den Vertrieb rationalisierte, die Verfügbarkeit verbesserte & die Kosten senkte.

Jetzt lesen

Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Bestandsführung in Echtzeit auf Ebene der logistischen Einheiten über alle Lagerstandorte hinweg und Verwaltung der Transitbestände 
  • Zentrales Auftragsmanagement von der Übernahme der Aufträge aus ERP-Sytemen, über die Bestandsprüfung (Availabillity to Promise), der Auftragszuordnung auf Basis logistischer Einheiten bis hin zur Rückmeldung an die ERP-Systeme
  • Avisierung und Zulaufsteuerung auf Basis der Avise aus den ERP-Systemen mit entsprechenden Dispositionsmöglichkeiten für die Umsteuerung von Zuläufen nach logistischen Gesichtspunkten
  • Transparente Nachverfolgung von Bestands- und Logistikprozessen (mit optionalem Zugriff für Lieferanten, Dienstleister und Kunden)
  • Bereitstellung von Basis-Lagerfunktionalitäten zur Verwaltung von temporären Außenstandorten (Fremddienstleister, saisonale Standorte)
  • Zentrale Schnittstellen-Plattform mit Standardkonnektoren zur Integration von Warehouse- und Transport-Management-Lösungen und allen führenden ERP-Lösungen

Wesentliche Vorteile

Zentrales Auftragsmanagement

Die Auftragsabwicklung wird über das gesamte Netzwerk optimiert, basierend auf Bestandsverfügbarkeiten, standortspezifischen Ressourcen und übergreifenden Transportkapazitäten.

Systemtransparenz

Die zentrale Bestands- und Auftragssicht ermöglicht die Transparenz und Überwachung aller Prozesse sowie Bestände, umfassende Chargenverfolgung und flexible Berichterstellung im gesamten Netzwerk.

Netzwerkübergreifende Optimierung

Mit einem System für das zentrale Auftrags-management, die globale Bestandsführung, der Avisierung und Zulaufsteuerung können Sie die Abwicklung netzwerkübergreifend optimieren.

Konsistente Kennzahlen

Bietet konsistente Kennzahlen für Ihr gesamtes Logistiknetzwerk und ermöglicht damit die kontinuierliche Analyse und Verbesserung Ihrer Betriebsabläufe bei sich stets ändernden Anforderungen.

Flexibilität bei der Integration

Die zentrale Schnittstellenplattform ermöglicht die Integration mit einer Vielzahl anderer ERP-, Warehouse- und Transport-Management-Lösungen.

Der Körber-Unterschied

Mit unseren fundierten Branchenkenntnissen und technischem Know-how sind wir Marktführer für Supply-Chain-Software. Wir liefern eine umfassende, flexible Lösung für das Distributed Order Management (DOM) zur Planung und Steuerung aller Prozesse im gesamten Logistiknetzwerk. Darüber hinaus kann die Lösung auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Unsere Kompetenz in Bereich Supply Chain zeichnet sich darüber hinaus durch die globale Präsenz unseres Unternehmens, durch unsere kontinuierlichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und durch unser langjähriges Engagement für Innovation aus.

Mit dem Go-live des gesamten Logistiknetzwerks eröffnen sich enorme Chancen. Die neue Systemlandschaft liefert eine software-technisch saubere Basis, die alle Möglichkeiten zur Weiterentwicklung bietet.

Max Peter,
Geschäftsbereich Handel & Supply Chain Management bei Emmi

Reference

Case Study - Emmi

Standortübergreifende Lager- und Netzwerksteuerung

Der führende Schweizer Milchverarbeitungsbetrieb setzt auf eine vereinheitlichte Systemlandschaft für die standortübergreifende Lager- und Netzwerksteuerung, um den logistischen Herausforderungen in über 60 Länder gerecht zu werden.

Jetzt herunterladen
Emmi, Schweiz

Um auch im weit verzweigten Logistiknetzwerk alle Bestände im Blick zu behalten, setzt der größte Schweizer Milchverarbeitungsbetrieb auf eine vereinheitlichte Systemlandschaft für die standortübergreifende Netzwerk- und Lagersteuerung.  Seit Anfang 2017 ist das für die Distributionslogistik realisierte Konzept in Betrieb. Dabei greift Emmi an insgesamt 22 Standorten, darunter auch am größten Produktionsbetrieb in Ostermundigen nahe Bern, auf Systemlösungen des Logistiksoftwarespezialisten Körber zurück.

Verwandte Lösungen

Zurück nach Oben
Zurück nach Oben