Palettierroboter

Der Einsatz von Palettierrobotern in der Fertigung.

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Kontakt
[Translate to Deutsch:]

Pressemeldung

Zukunftssichere Supply Chain dank Körber im Zalando Lounge Logistikzentrum in Polen

Der Online-Shoppingclub für Fashion und Lifestyle verlässt sich auf Software von Körber, um den Betrieb in seinem Fulfillment-Center in Olsztynek zu steuern.

Hamburg, 17. Juni 2021. Der Online-Shoppingclub für Fashion und Lifestyle verlässt sich auf Software von Körber, um den Betrieb in seinem Fulfillment-Center in Olsztynek zu steuern.

Körber unterstützt Zalando Lounge beim weiteren Wachstum mit leistungsfähigen Systemkomponenten für die Materialflusssteuerung der hochautomatisierten Anlage.

Insbesondere um den Bedürfnissen des überaus erfolgreichen und stetig wachsenden Zalando Shoppingclubs „Zalando Lounge“ gerecht zu werden, wurde das 130.000 Quadratmeter große Logistikzentrum 2019 in Betrieb genommen. Zalando Lounge zählt mit rund 50 Millionen registrierten Mitgliedern in 14 europäischen Märkten zu einem der erfolgreichsten Online-Shoppingclubs in Europa. Der Standort in Olsztynek (Polen) repräsentiert das erste internationale Fulfillment-Center für Zalando Lounge.

Zalando und Körber haben bereits technisch komplexe und anspruchsvolle Projekte an den Standorten Lodz (Polen) und Nogarole Rocca (Italien) eingeführt. Dort implementierte Körber bereits erfolgreich sein Warehouse Control System (WCS). Dieses steuert zahlreiche Komponenten, angefangen von Shuttlesystemen bis hin zu verschiedenen Sortern. Basierend auf diesem Erfolg suchte auch Zalando Lounge nach einer ähnlichen Lösung, um die zweistufige Sortieranlage zu steuern, die mehr als 200.000 Mehrpositionsaufträge am Tag sortiert.

Am Standort in Polen hat Körber erneut sein WCS integriert. Dieses steuert ein Item-Sortiersystem – das größte seiner Art in Europa. Die Kommissionierung findet in zwei Schritten statt: In der ersten Phase wird die Grobkommissionierung nach Batch-/Tagesaufkommen durchgeführt. In der zweiten Phase steuert das WCS auf einzigartige Weise die Feinkommissionierung (Auftragssortierung) durch die Sorter. Mit dem WCS wird das hohe Auftragsvolumen unterschiedlicher Kunden effektiv verwaltet. Demzufolge kann das Logistikzentrum schnell auf die steigende Anzahl von Bestellungen infolge des ständig wachsenden Kundenstamms reagieren.

In einem zweiten Projekt am gleichen Standort hat Körber bereits zusätzliche projektspezifische Funktionen in das WCS integriert. Dazu gehören die Bestandsführung des Schmalganglagers, wodurch eine höher Lagerdichte erreicht wird, sowie die automatische Lagernavigation zur Steuerung und Durchführung der Ein- und Auslagerungen aller Staplertransporte.

„Die Erfahrung aus vorherigen Projekten haben uns darin bestätigt, dass Körber für unser Logistikzentrum in Olsztynek der passende Partner ist. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit dem Körber-Team, das uns insbesondere mit seinem Know-How bei den wachsenden Anforderungen an ein nahtloses Zusammenspiel der logistischen Komponenten unterstützt“, sagt Sven Thiessen, Director Offprice Logistics bei Zalando Lounge. “Das Warehouse Control System ermöglicht es uns, die stetig wachsende Anzahl von Bestellungen so zu bearbeiten, sodass unsere Kunden*innen mit der erwarteten hohen Qualität bedient werden können.“

Michael Brandl, CEO Software Europe and Middle East, Körber-Geschäftsfeld Supply Chain, kommentiert:

„In Logistikinstallationen kann man sich keine Stillstände erlauben, weshalb sich Kunden weltweit auf uns verlassen. Bei Körber bauen wir hierbei auf jahrzehntelange Erfahrung mit Logistikprojekten. Wir fokussieren uns darauf, die richtige Lösung im Hinblick auf Beratung, Customizing und Integration als auch den Einsatz der richtigen Produkte und Add Ons, adaptiert auf die jeweilige Umgebung, auszuwählen. Dabei kann es sowohl um die Anpassung der Lösungen wie auch den Einsatz der richtigen Automatisierung gehen. Fortwährendes Vertrauen von Unternehmen wie Zalando Lounge und der Ausblick als Partner weiter gemeinsam zu wachsen, macht Projekte wie diese so lohnenswert.“

Zurück nach Oben
Zurück nach Oben